Warnwesten

 

Seit geraumer Zeit ist in Deutschland die Warnwestenpflicht für Autofahrer eingeführt worden. Wer bei einer Verkehrskontrolle keine Warnweste vorzeigen kann, dem drohen Geldbußen. Aber auch öffentliche Institutionen wie die Feuerwehr und der ADAC benötigt bei Unfällen auf Deutschlands Straßen Warnwesten, um ihre eigene Sicherheit und die der Unfallbeteiligten bei einem Einsatz zu erhöhen. In erster Linie dient eine Warnweste als Warnschutz, um die Erstversorgung und Situation auch für vorbeifahrende kenntlich zu machen. Deswegen haben Warnwesten auch Leuchtfarben wie Orange oder Gelb, um besonders schnell ins Auge von anderen zu fallen. Auch nachts kann man die Sicherheitswesten mit Hilfe von zusätzlichen Reflektoren sehr gut erkennen. Eine Warnweste ist eine Weste in meist gelber oder oranger Tagesleuchtfarbe mit retroreflektierenden Streifen, die zur besseren Sichtbarkeit von Personen dient. Im Straßenverkehr zählt sie in einigen Ländern zu den mitzuführenden Ausrüstungsgegenständen im Kraftfahrzeug. In Deutschland ist das Mitführen einer Warnweste nur in gewerblich genutzten Fahrzeugen vorgeschrieben, wird aber auch für Privatleute empfohlen.
Warnwesten werden zum Beispiel von Arbeitern im Straßenbau oder von LKW-Fahrern getragen. Besonders auf der Autobahn bei einer Panne oder bei einem Verkehrsunfall ist es wichtig, schon aus großer Entfernung gesehen zu werden.

  Seit geraumer Zeit ist in Deutschland die Warnwestenpflicht für Autofahrer eingeführt worden. Wer bei einer Verkehrskontrolle keine Warnweste vorzeigen kann, dem drohen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warnwesten

 

Seit geraumer Zeit ist in Deutschland die Warnwestenpflicht für Autofahrer eingeführt worden. Wer bei einer Verkehrskontrolle keine Warnweste vorzeigen kann, dem drohen Geldbußen. Aber auch öffentliche Institutionen wie die Feuerwehr und der ADAC benötigt bei Unfällen auf Deutschlands Straßen Warnwesten, um ihre eigene Sicherheit und die der Unfallbeteiligten bei einem Einsatz zu erhöhen. In erster Linie dient eine Warnweste als Warnschutz, um die Erstversorgung und Situation auch für vorbeifahrende kenntlich zu machen. Deswegen haben Warnwesten auch Leuchtfarben wie Orange oder Gelb, um besonders schnell ins Auge von anderen zu fallen. Auch nachts kann man die Sicherheitswesten mit Hilfe von zusätzlichen Reflektoren sehr gut erkennen. Eine Warnweste ist eine Weste in meist gelber oder oranger Tagesleuchtfarbe mit retroreflektierenden Streifen, die zur besseren Sichtbarkeit von Personen dient. Im Straßenverkehr zählt sie in einigen Ländern zu den mitzuführenden Ausrüstungsgegenständen im Kraftfahrzeug. In Deutschland ist das Mitführen einer Warnweste nur in gewerblich genutzten Fahrzeugen vorgeschrieben, wird aber auch für Privatleute empfohlen.
Warnwesten werden zum Beispiel von Arbeitern im Straßenbau oder von LKW-Fahrern getragen. Besonders auf der Autobahn bei einer Panne oder bei einem Verkehrsunfall ist es wichtig, schon aus großer Entfernung gesehen zu werden.

Filter schließen
  •  
Angeschaut