Feuerlöscher mit Kohlendioxid als Löschmittel werden vor allem bei Bränden von flüssigen und gasförmigen Stoffen (Brandklasse B und C) verwendet. Da der CO2-Wirkstoff nicht nur dem Feuer sondern auch der Umgebungsluft den Sauerstoff entzieht, ist die Verwendung dieses Feuerlöschers nicht ganz ungefährlich. Die Wirkungsweise bringt es mit sich, dass er - im Gegensatz etwa zu Schaumlöscher oder Fettbrandlöscher - nur in geschlossenen Räumen sinnvoll eingesetzt werden kann. Einerseits muss der arbeitende Löscher selbst neben dem obligatorischen Feuerschutz auch einen Atemschutz während der Brandbekämpfung tragen, andererseits gebietet der Brandschutz, dass betroffene Anwesende vorher gewarnt und evakuiert werden müssen. Der Kohlendioxidlöscher ist ein Aufladelöscher.
  Feuerlöscher mit Kohlendioxid als Löschmittel werden vor allem bei Bränden von flüssigen und gasförmigen Stoffen (Brandklasse B und C)... mehr erfahren »
Fenster schließen

 




Feuerlöscher mit Kohlendioxid als Löschmittel werden vor allem bei Bränden von flüssigen und gasförmigen Stoffen (Brandklasse B und C) verwendet. Da der CO2-Wirkstoff nicht nur dem Feuer sondern auch der Umgebungsluft den Sauerstoff entzieht, ist die Verwendung dieses Feuerlöschers nicht ganz ungefährlich. Die Wirkungsweise bringt es mit sich, dass er - im Gegensatz etwa zu Schaumlöscher oder Fettbrandlöscher - nur in geschlossenen Räumen sinnvoll eingesetzt werden kann. Einerseits muss der arbeitende Löscher selbst neben dem obligatorischen Feuerschutz auch einen Atemschutz während der Brandbekämpfung tragen, andererseits gebietet der Brandschutz, dass betroffene Anwesende vorher gewarnt und evakuiert werden müssen. Der Kohlendioxidlöscher ist ein Aufladelöscher.
Filter schließen
  •  
Angeschaut